Jahreshauptversammlung


Der 1. Vorsitzende Christian Scholz begrüßte alle Anwesenden, las die TOP vor und bat die Bürgermeisterin um ein paar Grußworte. Monika Kleemann lobte die Jugendarbeit und die Schießsporterfolge des SK. Sie sicherte dem Verein auch weiterhin die Unterstützung der Gemeinde zu und bat darum, den neuen Wirt des Gemeindezentrums zu unterstützen. Nach den Berichten in den einzelnen Sparten wurde die Wahl eines neuen Vorstands durchgeführt. Es gab für alle neu zu besetzenden Ehrenämter Kandidaten, die von der Versammlung einstimmig gewählt wurden.

1. Vorsitzender-Daniel Trelewski, 2. Vorsitzender – Frank Praast, 1. Schatzmeisterin – Jessica Mayr, 1. Schriftführerin – Brigitte Pardeyke, 2. Schriftführerin – Lena Voges. Wiedergewählt wurden als 2. Damenleiterin – Hanna Voges, als Organisationsoffizier – Horst Piksa und als

1. Zugführer – Jürgen Voges. Bestätigt wurde auch Karla Helwes als Pressewartin. Neuer Kassenprüfer wurde Jörn Heumann. Der scheidende Vorstand, bestehend aus Christian Scholz, Jörg Brandes, Daniela Brandes, Tanja Scholz, bekamen einen Blumenstrauß bzw. ein Präsent überreicht. Blumen bekam auch Damenleiterin Dagmar Geppert für ihre Arbeitseinsätze in 2017.

Vereinsschießsportleiter Jörg Tiede führte anschließend die Ehrungen durch. Geehrt wurden: Marie Engelhardt mit der Ehrennadel des KSV in Bronze, Christian Scholz mit der Ehrennadel vom NSSV in Silber und Heinrich Kremling, der zum 50sten Mal das Meisterschützenabzeichen in Gold vom DSB für 5 x 40 Schuß LG stehend freihand 1.855 Ringe schießen erhielt. Marie Engelhard bekam eine Nadel für 10 jährige Mitgliedschaft und Maren Praast und Frank Engel für ihre 25 jährige Mitgliedschaft beim SK. Für das erreichen der Plätze 1,2 oder 3 in unterschiedlichen Disziplinen bei den Kreismeisterschaften oder Rundenwettkämpfen erhielten Heinrich Kremling, Jörg Tiede, Hanna Voges, Lena Voges, Uwe Ullrich, Heidi Piksa, Achim Helwes und Karla Helwes Plaketten des KSV überreicht.

Als beste Schützen des Jahres 2017 erhielten Gudrun Piksa und Martin Pudelek den Orden in Gold, Karla Helwes und Achim Helwes in Silber, Ingelore Schmidt und Hansi Geppert in Bronze.

Vereinsmeister 2018. ( Die Zahl nach dem Namen ist die Anzahl der Titel.)

André Piksa 2, Kai Reinecke, Ingelore Schmidt, Heinrich Kremling 6, Karla Helwes 4, Martin Pudelek 3, Matthias Ulrich, Heidi Piksa, Christa Frenzel, Ludwig Büttner, Marie-Claire Engelhard Christian Detjen 2, Jörg Tiede, Constantin Pudelek. Die Veranstaltung wurde um 20.40 Uhr beendet.

Jahresabschluss-Schießen

Jahresabschluss-SchießenDer Vorstand hatte zum Jahresabschluss ins Schützenhaus eingeladen und 21 Schützenschwestern und -brüder waren der Einladung gefolgt. Der 1. Vorsitzende Christian Scholz begrüßte alle Anwesenden, bedankte sich für die Unterstützung in den letzten 12 Monaten und eröffnete das Buffet mit dem Tradidionsessen Sauerfleisch mit Bratkartoffeln. Danach wurden noch diverse Preise, Pokale und Scheiben ausgeschossen. Geschossen wurden 5 Schuß KK und 5 Schuß LG, ohne Probe. Der jeweils beste Schuß kam in die Wertung. Die beiden Teiler wurden addiert und so standen nach hartem Kampf alle diesjährigen Sieger und Platzierte fest. Beste Schützin wurde mit einem 107,2 Gesamtteiler Heidi Piksa und bekam dafür eine Scheibe überreicht. Zweiter wurde Martin Pudelek mit einem 278,6 Teiler vor Karla Helwes 279,3 Teiler. Das „Er+Sie-Schießen“, bei dem die vier Teiler eines Pärchens gemeinsam gewertet wurden, entschieden Karla+Achim Helwes mit einem 797,5 Gesamtteiler für sich. Den besten KK-Schuß hatte Heidi Piksa mit 77,8 Teiler und den besten LG-Schuß Martin Pudelek mit 23,2 Teiler. Auch der schlechteste Schütze, der Schlumpf, bekam einen Preis. Die Schlumpf-Scheibe. Diese Ehre wurde in diesem Jahr Jörg Brandes mit 1119,3 Teiler zu teil. Der Abend war ein gelungener Abschluss eines erfolgreichen Schützenjahres.

Weihnachtsfeier der Schützendamen

Weihnachtsfeier der SchützendamenDagmar Geppert und Hanna Voges begrüßten die Schützendamen mit einem Glas Sekt zu ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier. Die Tische waren weihnachtlich gedeckt und jede Schützenschwester erhielt ein von Dagmar Geppert selbstgemachtes Schokoladenpräsent. Alle genossen das leckere Essen und die Gespräche mit den anderen Schützenschwestern. Es wurde ein lustiger und kurzweiliger Abend. Als Dankeschön für ihre tatkräftige Unterstützung des Schützenkorps bekam Dagmar Geppert von Schatzmeisterin Daniela Brandes einen Blumenstrauß überreicht.

Weihnachtsfeier der Schützenbrüder

Weihnachtsfeier der Schützenbrüder
Ein deftiger Braten mit verschiedenen Beilagen war die Grundlage für 13 Schützenbrüder für einen ausgedehnten Schieß- und „Feierabend“, der für manche Schützen bis nach Mitternacht dauerte.
Der Höhepunkt war das Ausschießen des Weihnachtspokals. Geschossen wurden 10 Schuss LG ohne Probe. Der beste Teiler wurde gewertet. Den hatte in diesem Jahr mit einem 11,6 Teiler Achim Helwes und verwies Jürgen Voges 22,4 Teiler und Heinrich Kremling 27,4 Teiler auf die Plätze 2 und 3.

Skat-und Knobelabend

dscf9478
Der Skat-und Knobelabend des SK-Rethen hat Tradition und ist beliebt bei den Rethenern. 22 Schützen und Nichtschützen waren der Einladung gefolgt. Das von Dagmar Geppert vorbereitete Käsebuffet genossen alle Teilnehmer ebenso die von Hansi Geppert besorgten Getränke. Ein besonderes Highlight waren die von Christian Scholz gegrillte Steaks. Gut gestärkt konnte danach an fünf Tischen gespielt und gewürfelt werden. Somit sanden am Schluss auch fünf Sieger fest, die als Preis eine große Salami von Dagmar Geppert überreicht bekamen. Die Zweitplatzierten erhielten eine etwas kleinere Salami. Die letzten jeder Gruppe freuten sich über einen leckeren Trostpreis, eine Minisalami. Insgesamt war es ein gelungener, lustiger Abend mit viel erzählen und noch mehr lachen. Die Sieger waren: Ewald Tiede, Daniela Brandes, Christine Bangemann, Jörn Heumann und Detlev Trelewsky.

Schützenfest vom 18.08. bis 20.08.2017

Menschenkicker-Turnier
Das Rethener Schützenfest war in allen Belangen ein voller Erfolg. Schon am Freitag war der Dicoabend des Jugendclubs mit 650 zahlenden Gästen ein super Start. Das am Samstagnachmittag stattfindende Menschenkicker-Turnier erfreute sich großer Beteiligung und brachte Mitspielern und Zuschauern eine Menge Spaß. Am Samstag und Sonntag wurde auch wieder für den Rethen-Cup geschossen. Es beteiligten sich 122 Schützen in 21 Mannschaften. Es siegten die „Schießteufel“ vor den Ringgleichen „Rund um den Kanninchenberg“ mit 395 Ring und den „Landfrauen Rethen“ mit 394 Ring. Der beste Einzelschütze ist auch gleichzeitig der Volkskönig/in. In diesem Jahr konnte sich Heidi Piksa über diesen Titel freuen. Auch bei der Proklamation am Abend waren sehr viele Rethener Bürger anwesend um mit den neuen Königen zu feiern.2017 hat folgende Majestäten: Schützenkönig-Daniel Trelewsky, Kleiner König-Horst Piksa. Damenkönigin-Heidi Piksa, Kleine Damenkönigin-Marie Engelhart. Seniorenkönig- Achim Helwes, Schwarzer König-Martin Pudelek,
Kinderkönig-Henning Haase, Kleiner Kinderkönig- Ben Maire. Jugendkönig-Gerrit Reinecke, Kleiner Jugendkönig- Kai Reinecke. Schon am Mittag wurde Sven Berger (inoffiziell) als Laber-König ausgezeichnet. Für die Motto Party Malle am Abend, hatten viele der Anwesenden trotz der kühlen Temperaturen ihre schönste Sommerkleidung angezogen.Ca 300 tanzwütige feierten zum Teil bis zum frühen Morgen. Viele Schützen nahmen Sonntagfrüh am Weckzug teil um bei den neuen Majestäten die Scheiben „anzunageln“. Es folgte ein Königsfrühstück im mit ca 350 gut gelaunten Gästen gefüllten Zelt. Auch die Kaffeetafel am Nachmittag hatte großen Zuspruch. Am geduldigsten waren die Kinder, die auf die Zaubershow und Ballonmodelade eine Stunde länger warten mussten, da der Zauberer sich leider verspätet hatte. Um die Wartezeit zu überbrücken wurden sie mit Chips für das Karussell getröstet. Alle waren sich einig- es waren drei tolle Schützenfest Tage.